Zum Inhalt | Zur Navigation | Zur Suche

Rathaus:
Bahnhofstraße 2
82065 Baierbrunn
Tel: 089-744150-0

 

Aktuelles

 

Aktuelle Informationen aus dem Rathaus:

 


10.08.2017 - Kindergartenplätze frei

 

Im Denk mit! Kinderhaus sind ab Januar 2018 aufgrund der Errichtung einer weiteren Kindergartengruppe noch Plätze frei.

Bei Interesse wenden Sie Sich bitte an Frau Wolfer (anna-verena.wolfer@denk-mit.de) aus dem Team der Elternberatung.

www.denk-mit.de

 


29.07.2017 -  Pressemitteilung des Landratsamts München

Vom Schlauchbootfahren auf der Isar wird abgeraten!

Hoher Wasserstand und Treibholz machen das Vergnügen extrem gefährlich

Eine Schlauchbootfahrt auf der Isar ist ein beliebtes Wochenendvergnügen. Doch nicht ganz ungefährlich – besonders bei einem so hohen Pegelstand wie jetzt!

Nach den Regenfällen der vergangenen Tage führt die Isar sehr viel Wasser. Das macht das Befahren schwierig. Wegen der hohen Fließgeschwindigkeit lassen sich die Boote schwerer kontrollieren. Unbekannte Strudel und Walzen bergen große Gefahren. Hinzu kommt viel Treibholz, das die Boote sehr leicht beschädigen kann. Schnell kann das Vergnügen also zu einem äußerst gefährlichen Erlebnis werden.

Daher: Lieber die Isar vom Ufer aus genießen, als sich und andere in Gefahr zu bringen!

 


18.07.2017

Anmeldungen zum Blumenschmuckwettbewerb sind noch bis zum 05.08.2017 möglich!

 


 

14.07.2017

Die Gemeinde Baierbrunn hat das Behördennetz verlassen. Bitte beachten Sie die neuen E-Mailadressen der Mitarbeiter.

 


14.07.2017

Bundestagswahl 2017 - Wahlhefer gesucht!

Wollen Sie aktiv bei der Bundestagswahl dabei sein? Die Gemeinde Baierbrunn sucht für die Bundestagswahl am Sonntag, den 24.09.2017 Wahlhelfer für alle Wahlbezirke. Wahlhelfer für die Urnenwahl werden in je zwei Schichten während der Wahlzeit zwischen 08:00 Uhr und 18:00 Uhr und anschließend zur Auszählung eingesetzt. Wahlhelfer für die Briefwahl sind ab 16.30 Uhr bis zum Ende der Auszählung vor Ort. Eine Aufwandsentschädigung von 50 € bei ganztägiger Mithilfe oder eine Entschädigung von 35 € bei  der Briefwahl bzw. nur Auszählung wird gewährt. Weitere Informationen erteilt Frau Schierlinger unter 089/744 150-14 oder
per E-Mail: nina.schierlinger@baierbrunn.bayern.de

 

14.07.2017

Der Gemeinderat hat am 20.06.2017 in seiner Sitzung mehrheitlich für den Erlass einer Plakatierungsverordnung für die Gemeinde Baierbrunn gestimmt.

Die Gemeinden können Anschläge, insbesondere Plakate, in der Öffentlichkeit auf bestimmte Flächen beschränken, wenn dies dem Schutz des Orts- und Landschaftsbildes oder eines Natur-, Kunst- oder Kulturdenkmals dient.

Das Anbringen von Anschlägen, insbesondere Plakate, Zettel, Tafeln und anderes als Werbemittel für Veranstaltungen, dürfen nach der Plakatierungsverordnung nur an den von der Gemeinde Baierbrunn zugelassenen Anschlagsflächen angebracht werden.

Es können demnach Werbeanschläge für Veranstaltungen grundsätzlich weder an öffentlichen Gebäuden, Brückenbauwerken, an Überführungen, Schaltkästen und anderen, noch an privatem Eigentum (Zäune, Mauern oder anderem) angebracht werden. 

Auch das Aufstellen von Plakatständern (insbesondere Dreiecksständer) im öffentlichen Straßenraum ist grundsätzlich untersagt.

Ausnahmen von dieser Regelung gibt es u. a. für Baierbrunner Vereine, Vereinigungen und Institutionen sowie bei Wahlen, Abstimmungen und politischen Veranstaltungen. Zudem können im Einzelfall Ausnahmen zugelassen werden. Alle Ausnahmen sind in § 3 bis 6 der Plakatierungsverordnung aufgelistet. 

Ein vorsätzlicher oder fahrlässiger Verstoß gegen die Plakatierungsverordnung stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße geahndet werden kann. Daneben hat die Gemeinde die Möglichkeit, die Beseitigung des Anschlages zu verlangen.

Die Plakatierungsverordnung der Gemeinde Baierbrunn ist hier abrufbar.

Bei Fragen zur Plakatierungsverordnung wenden Sie sich bitte an Frau Schierlinger (Tel: 089/ 744150-14, E-Mail: nina.schierlinger@baierbrunn.de)

 


05.05.2017

Online-Mitfahrzentrale MiFaZ modernisiert fast 700 Regional-Portale in ganz Deutschland 

 


04.05.2017

Informationen über Bodenrichtwerte erhalten Sie ausschließlich über das Landratsamt, bitte wenden Sie sich an

die Abteilung 4.0.1 - Gutachterausschuss. Tel: 089/6221-2579

 


 

14.12.2016

Informationen zur Bürgerversammlung am 14.12.2016

 


28.09.2016    

Bürgerforum zum aktuellen Sachstand Erweiterung Grundschule/Mittagsbetreuung am Mittwoch 28.09.2016

Die bei der Veranstaltung vorgestelltr

Standortanalyse der Terrabiota Landschaftsarchitekten und Stadtplaner Gmb

sowie die

Machbarkeitsstudie von Holzfurtner & Bahner GbR

finden Sie hier zum Download und zum Nachlesen. 

 


21.04.2016

Informationen zur Unterbringung von Asylbewerbern

 


 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang